Kohlenkeller aussaugen in Kamp-Lintfort

Keller mit Saugbagger aussaugen
Keller mit Saugbagger aussaugen

Der heutige Einsatz führte uns nach Kamp-Lintfort. Der Eigentümer eines wunderschönen Zechenhauses beabsichtigt den Umbau der Heizungsanlage. Im Keller befand sich der Lagerraum für Koks und Kohle, die bisher verwendeten Brennstoffe. Durch eine schmale Fensterluke von aussen, ansonsten nur durch den Hausflur zugänglich, musste dieser Keller von ca. 6 cbm fast deckenhoch eingelagerter Kohle und Staub bereinigt werden. Verständlicherweise lag es nicht im Sinn des Eigentümers, Eimer für Eimer über die Treppe und den Hausflur ins Freie zu tragen. Vor allem das Befüllen der etwa 600 großen Maurereimer hätte zu einer enormen Staubbelastung geführt.

Hier können wir mit unserem Saugbagger eine effektive und saubere Lösung anbieten: Sauber, sicher, effizient.

Der Einsatz startete mit der Besichtigung der Räumlichkeiten und einer kurzen Lagebesprechung mit dem Eigentümer kurz nach 9 Uhr. Unser Fazit: Wir können das Saugrohr problemlos durch die Fensterluke in den Keller führen, und unser Mitarbeiter würde im Keller das verlängerte Saugrohr mit der Hand punktgenau führen.

Kohle und insbesondere der aufgewirbelte Staub können leicht verpuffen. Um eine Gefahr für den Saugbagger schon im Vorfeld abzuwenden, wollen wir die eingelagerten Materialien schon vor dem eigentlichen Saugvorgang mit etwas Wasser benetzen. Dadurch soll eine Staubentstehung im Saugbehälter schon im Ansatz unterbunden werden. Es wurde also ein Wasseranschluss gesucht und im Nachbarhaus gefunden.

Der Aufbau unseres Saugbaggers am Strassenrand und die Einrichtung der Baustelle mit ausgefahrenem Saugarm und angeschlossenem Saugrohr nahm etwas weniger als eine halbe Stunde in Anspruch. Nachdem die erste Schicht Kohle und Staub angefeuchtet war, konnten die eigentlichen Saugarbeiten beginnen. Stück für Stück leerte sich der Keller. Durch die weitere Benetzung der Kohle mit Wasser konnten wir die Staubentwicklung nahezu vollständig unterdrücken. Nach eineinhalb Stunden konzentrierter Arbeit war der Keller von Kohle befreit und die letzte Rußschicht am Boden durch das handgeführte Saugrohr entfernt. Der Abbau und das Verräumen der Utensilien sowie das Räumen der Baustelle nahmen ebenfalls weniger als 20 Minuten in Anspruch, sodass wir schon vor 12 Uhr mittags den Keller von Arbeiten freigeben und das Grundstück in Kamp-Lintfort räumen konnten. Weder im Haus noch an der Aussenanlage sind Reinigungsarbeiten durchzuführen, unser Saugbagger hat die gesamte Kohle ohne äußere Verunreinigungen sicher eingelagert. Nun folgen für uns nur noch der Abtransport und die Entsorgung, der zufriedene Kunde und Hauseigentümer kann sich unterdessen bereits dem Einbau seiner neuen Heizung widmen.

Gesaugte Menge: ca. 6cbm

Saugzeit: ca. 1,5 Stunden

Einsatzdauer inkl. An- und Abfahrt: ca. 4 Stunden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.